Zahnfüllung aus Keramik in Starnberg

Zahnfüllungen – Komposit & Keramik für schöne Zähne

Schäden an den Zähnen können durch Erkrankungen wie Karies oder aber durch Unfälle entstehen. Diese Defekte sollten immer versorgt werden, um die eigenen, natürlichen Zähne noch lange Zeit zu erhalten. In der modernen Zahnheilkunde stehen mittlerweile verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um Schäden an den Zähnen zu beheben. Dabei haben wir in unserer Zahnarztpraxis in Starnberg neben der Funktion stets auch die Ästhetik im Blick. Zahnfüllungen bewegen sich damit immer im Rahmen der restaurativen und der ästhetischen Zahnheilkunde. Mit Zahnärztin Christina von Finckenstein haben Sie eine erfahrene und kompetente Behandlerin an Ihrer Seite.

Zahnfüllungen: Behandlung bei kleineren Schäden

Liegen lediglich kleine Schäden vor, sind Füllungen in der Regel ausreichend. Sie kommen vor allem nach einer Kariesbehandlung oder einer Wurzelbehandlung zum Einsatz und verschließen den Zahn des Patienten sicher. Auf diese Weise können Bakterien nicht in das Zahninnere eindringen und eine erneute Entzündung auslösen.

Materialien für Zahnfüllungen

In unserer Zahnarztpraxis in Starnberg bei München nutzen wir Komposit, Keramik oder Gold, um ein Loch im Zahn zu verschließen. Komposit ist ein Verbundstoff, der vornehmlich aus Kunststoff besteht und den natürlichen Zähnen sehr ähnlich sieht. Darum kommt er sowohl für die Front- als auch für die Seitenzähne zum Einsatz.

Bei Keramik spricht man auch von einem so genannten Inlay. Keramik-Inlays sind sehr lange haltbar und kaum von den eigenen Zähnen zu unterscheiden. Viele Patienten entscheiden sich aufgrund der Haltbarkeit, des Komforts und der Ästhetik für ein Keramik-Inlay. Eine Goldfüllung ist im Gegensatz zu Komposit-Füllungen und einem Keramik-Inlays vor allem für den Seitenzahnbereich geeignet, da sie sich stark von den eigenen Zähnen abhebt. Nichtsdestotrotz ist Gold ebenfalls langlebig und sehr gut verträglich.

Einsetzen der Zahnfüllungen in Starnberg

Zunächst wird die eigentliche Entzündung beseitigt. Anschließend nimmt Zahnärztin Christina von Finckenstein einen Abdruck des Zahns. Die abschließende Keramik- oder Gold-Füllung wird dann vom Zahntechniker individuell angefertigt. Für diesen Zeitraum erhalten Patienten ein spezielles Provisorium, das dann durch die finale Füllung ersetzt wird. Kunststoff-Füllungen aus Komposit werden bei der Behandlung hingegen speziell in den Zahn geschichtet und können in der Regel sofort eingebracht werden. Abschließend überprüfen wir den exakten Sitz der Füllung, um späteren Beschwerden, etwa im Bereiche des Kiefergelenks, vorzubeugen. Eine Betäubung ist für das Einsetzen der Zahnersatzes in unserer Zahnarztpraxis nicht notwendig.

Onlays und Teilkronen bei größeren Schäden

Bei größeren Schäden können Zahnfüllungen den Schaden in der Regel nicht ausreichend beheben. In diesen Fällen kommen für die Behandlung so genannte Onlays und Teilkronen zum Einsatz. Auch für diese Art des Zahnersatzes bieten sich Kunststoff, Keramik und Gold an. Je nachdem, welcher Zahn von dem Schaden betroffen ist, ist ein zahnfarbener Ersatz meist die bessere Wahl. Bei Onlays und Teilkronen nehmen wir ebenfalls einen Abdruck und reichen diesen an den Zahntechniker weiter. Anhand des Modells kann dieser dann den perfekt sitzenden Zahnersatz erstellen. In der Zwischenzeit erhalten Sie ein Provisorium, das den Zahn schützt. Auch hier kann mittels Komposit direkt auf dem Zahn gearbeitet werden.

Zahnkronen – Zahnersatz bei großen Schäden & Zahnverlust

Keramikfüllung von Zahnarzt in Starnberg

Zahnkronen werden eingesetzt, wenn der Zahn nicht mehr von allein stabil ist. Dies kann etwa bei einer umfassenden Wurzelbehandlung oder bei großen Kariesschäden der Fall sein. Zahnkronen sorgen dafür, dass immer noch so viel natürliche Zahnsubstanz wie möglich erhalten bleibt. Dabei wird auch dieser Zahnersatz individuell angefertigt und perfekt in die übrigen Zahnreihen eingepasst.

Von einer Zahnkronen sprechen wir auch, wenn ein Implantat eingesetzt wird. In diesen Fällen wird eine Zahnlücke durch hochwertigen Zahnersatz und eine künstliche Zahnwurzel geschlossen. Zähne fallen etwa in Folge einer Parodontitis aus. Zusätzlich können manche Unfälle dafür sorgen, dass der Zahns so stark beschädigt ist, dass dieser entfernt werden muss. Bei einer Implantation bildet die Zahnkrone in diesem Fall den Abschluss. Die Materialien, die hier in unserer Zahnarztpraxis zum Einsatz kommen sind langlebig, haltbar und sehen den natürlichen Zähnen zum Verwechseln ähnlich.

Sie haben Fragen zu Zahnfüllungen oder anderen Arten des Zahnersatzes? Unsere Zahnärztin Christina von Finckenstein berät Sie umfassend zu den Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Zahnarztpraxis in Starnberg!


Mitgliedschaften

DGAZ
DGÄZ (Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde e.V.)
DGET
DGET (Deutsche Gesellschaft für Endodontie und zahnärztliche Traumatologie e.V.)
DGZMK
DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde)