Zähne bleachen in Starnberg - professionelle Zahnaufhellung vom Zahnarzt

Bleaching zur Zahnaufhellung in Starnberg

Wissenschaftliche Studien haben es bewiesen: Bei fachgerechter Anwendung eines Bleachings nehmen weder Zähne noch Zahnfleisch Schaden. Wird das Bleichen mit hochwertigen Stoffen professionell (und nicht zu oft) durchgeführt, sind auch keine Nebenwirkungen zu erwarten. Das Bleichergebnis selbst bleibt für zirka zwei Jahre erhalten.

Bleaching in unserer Zahnarztpraxis: 

Beim Bleaching verwenden wir Gel-Präparate, die Wasserstoffperoxid beziehungsweise eine Vorstufe davon enthalten.
Sie dringen in den Zahnschmelz ein und setzen Sauerstoffradikale frei, welche die Farbstoffe im Zahn chemisch verändern. Die farbgebende Wirkung wird damit aufgehoben, die Zähne erscheinen optisch heller.

20 Minuten Bleaching in Starnberg

Vergleich vorher und nachher bei einem Bleaching

Die Behandlung selbst dauert dabei nur 20 Minuten. Nach einer Einwirkzeit wird das Gel gründlich entfernt, die Zähne werden fluoridiert. Vor dem Bleaching führen wir eine professionelle Zahnreinigung durch, um alle Zahnbeläge zu entfernen. Darüber hinaus achten wir darauf, dass Ihre Zähne kariesfrei sind und das Zahnfleisch keinerlei Blutungen oder Taschen aufweist. Sollten Sie eine weitere Aufhellung wünschen, kann die Sitzung nach zirka vier Wochen wiederholt werden.Bitte beachten Sie, dass Keramikkronen und Kunststofffüllungen von einem Bleichen nicht beeinflusst werden. Unter Umständen können die Zähne in diesem Fall nach dem Bleaching unterschiedliche Farben haben, so dass die Füllungen erneuert werden müssen. Devitale Zähne (Zähne ohne Zahnnerv, etwa nach einer Wurzelbehandlung) können mit einer speziellen „walking-bleach-technique“ aufgehellt werden, wenn keine Krone gewünscht ist.

Kein Kaffee oder Rotwein nach dem Bleaching 

Noch ein wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie vor allem in den ersten Tagen nach einer Zahnaufhellung unter allen Umständen auf stark färbende Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Rotwein und Cola, ebenso auf das Rauchen. Der Grund: Nach einem Bleaching nehmen Zähne vorübergehend verstärkt Wasser auf. Neue Farbpigmente können während dieser Zeit schnell wieder in den Schmelz eindringen – und damit eine erneute unerwünschte Verfärbung nach sich ziehen.


Mitgliedschaften

DGAZ
DGÄZ (Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde e.V.)
DGET
DGET (Deutsche Gesellschaft für Endodontie und zahnärztliche Traumatologie e.V.)
DGZMK
DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde)